Die Kollection
Muscs


Eine Kollektion mit 5 verschiedenen Persönlichkeiten

Hölzern, fruchtig, nüchtern, pflanzlich, samtig – Sylvaine möchte, dass Sie alle Facetten entdecken, die ein außergewöhnliches und schwierig zu meisterndes Material wie der Moschus zu bieten hat.

Muscs
Pagecollection dovana
Pagecollection florentina
Pagecollection smeraldo
Pagecollection lilylang
Pagecollection helicriss

Dovana

Ich wollte mit diesem Parfum den Duft der Seife aus meiner Kindheit rekreieren. Die Farbe Weiß beschreibt diesen Duft sehr präzise, Weiß als Symbol für Reinheit und Frische.

Rose
Rose
Heliotrope
Heliotrop
Santal
Sandelholz
Iris
Schwertlilie
Italie
Vanille
Vanille
Madagascar
Neroli
Orangenblüten
Muscs blancs
Moschus
Ambrette
Ambretta
Equateur
Mandarine
Mandarine

Rohstoff n°1

Rose

En parfumerie, deux variétés botaniques de la rose peuvent être utilisées : la rose Centifolia et la Rose Damascena. On trouve la rose Centifolia à Grasse en France et la rose Damascena au Maroc, en Bulgarie et en Turquie. Olfactivement, la rose Centifolia est plus miellée et Orientale que la rose Damascena qui est légèrement plus fraîche, fruitée et plus nerveuse.

Rohstoff n°2

Heliotrop

C'est une fleur bleue très fragile aux pétales assez épais qui ressemble à la violette, son odeur est délicieuse, entre amande et vanille. Elle a une odeur très addictive et renforce en légèreté toutes les autres notes poudrées : iris, mimosa, violette.

Rohstoff n°3

Sandelholz

Le santal est originaire d’Inde et d’Indonésie. Il est boisé, crémeux, velouté, poudré, balsamique, lacté, doux, chaleureux, sensuel, un peu cuiré, légèrement animal… Il a la particularité d’avoir peu de volatilité, donc peu de puissance olfactive. En revanche, il a une ténacité incroyable.

Rohstoff n°4

Schwertlilie

In Italien wächst die Dalmatinische Schwertlilie mit ihrem sanften, pudrigen Duft in schroffen, steinigen, Hochgebirgen mit nur wenigen Sonnenstunden, sodass keine mechanische Befruchtung möglich ist. Die Gewinnung dauert sechs Jahre: ein dreijähriger Anbau und weitere drei Jahre zum Austrocknen. Dieser sehr lange Vorgang rechtfertigt den Preis: Die Dalmatinische Schwertlilie ist eine der teuersten und edelsten Rohmaterialien, die in der Parfumherstellung Verwendung finden.

Rohstoff n°5

Vanille

Die wilde Vanillepflanze, die in der Parfumherstellung verwendet wird, ist eine Schlingpflanze aus der Familie der Orchideen, die in tropischen Regenwäldern zu finden ist. Die Vanille wird aus langen, grünen Schoten gewonnen, die etwa neun Monaten lang in einem Tuch gewärmt, fermentiert, getrocknet und anschließend kalibriert werden, bevor das Vanille-Absolue extrahiert werden kann. Der komplexe Duft ist nicht süßlich und weist zahlreiche lederartige, hölzerne und balsamische Facetten auf.

Rohstoff n°6

Orangenblüten

L’essence de néroli est fraîche, aérienne, lavandée, un peu guimauve, légèrement hespéridée, suave, et florale fraîche.

Rohstoff n°7

Moschus

Ces nouveaux muscs que l'on appelle les muscs blancs ou notes musquées ont ouvert la voie à un nouveau style de composition en parfumerie. Elles apportent du confort, de la ténacité mais surtout sont très enveloppantes et régressives, elles font souvent penser à l'odeur de la peau de bébé.

Rohstoff n°8

Ambretta

Die Ambramalve, eine Verwandte des Hibiskus, kann bis zu 3,50 m hoch wachsen. Es handelt sich um eine krautige Pflanze mit großen gelben Blüten, deren Körner (Ambretta) in der Parfumherstellung wegen ihres angenehmen Duftes, der zwischen Bernstein und Moschus liegt, Verwendung finden. Die Ambramalve ist in Ecuador zu finden. Die Körner werden zwischen Juni und Juli von Hand geerntet.

Rohstoff n°9

Mandarine

La mandarine est native de Chine, on la trouve dans le bassin méditerranéen (Espagne et Italie). Frais, doux, vif, pétillant, acidulé, un peu sucré, joyeux, c’est certainement l'agrume le plus solaire et radiant de tous.

Inspiration

Dovana ist das litauische Wort für Geschenk. Dieses Parfum hat einen heiteren, freien Charakter.

Ich wollte mit diesem Parfum den Duft der Seife aus meiner Kindheit rekreieren. Die Farbe Weiß beschreibt diesen Duft sehr präzise, Weiß als Symbol für Reinheit und Frische.

Florentina

Mit Florentina wollte ich einen anziehenden, zärtlichen Duft kreieren, der auch sanft an den Duft von Körperpuder aus meiner Kindheit erinnert.

Violette
Veilchen
Amande
Bittermandel
France
Benjoin
Benzoe
Fleur oranger
Orangenblüte
Italie
Lavande
Lavandel
Iris
Schwertlilie
Italie
Oeillet
Nelke
Vetiver
Vetivergras
Haiti
Bergamote
Bergamotte

Rohstoff n°1

Veilchen

Cette jolie fleur ne délivre pas son parfum, seules les feuilles donnent un parfum naturel : une odeur verte très intense, qui est très loin de l'odeur de la fleur. Son parfum est doux, poudré, cosmétique, faisant penser aux bombons à la violette d'antan.

Rohstoff n°2

Bittermandel

Der aus Kleinasien stammende Mandelbaum ist heutzutage auch in Spanien, Frankreich und Italien weit verbreitet. Die Bittermandel ist der im Kern der Frucht enthaltene Samen. Die nach der Destillation dieser Samen entstandene Essenz ist ein natürliches Produkt mit einem köstlichen, aber nicht süßlichen Duft. Der Duft der Bittermandel gehört zu den Kopfnoten, die als erstes verdunsten.

Rohstoff n°3

Benzoe

Véritable richesse du Laos, le benjoin est une résine balsamique issue des régions du Sumatra et du Siam. Il y a différentes facettes vanillées du benjoin : doux, balsamique, chaud, amandé, liquoreux, résineux, un peu animal, oriental, poudré, chocolaté, suave, sensuel, légèrement caramélisé, miellé, un peu boisé.

Rohstoff n°4

Orangenblüte

Die Bitterorange wächst an einem beeindruckenden, fünf bis zehn Meter hohen Baum. Die fünfblättrigen Blüten sind weiß oder rosa und werden im April von Hand geerntet. Aus diesen Blüten werden zwei vollkommen unterschiedliche Produkte gewonnen: Orangenblüten-Absolue durch die Extraktion mittels Lösemitteln und Neroliöl durch Destillation. Orangeblüten-Absolue ist sehr reichhaltig und fungiert als Herznote des Parfums. Es verleiht ihm seinen hypnotischen, tierischen und sinnlichen Aspekt.

Rohstoff n°5

Lavandel

Originaire du bassin méditerranéen, on la trouve encore dans les pays du sud de l’Europe tels que l’Espagne et l’Italie, mais c’est le sud de la France qui en reste le principal producteur. Aromatique, herbacée, camphrée, facette bergamote, sèche, un peu florale, tons boisés, puissante, la lavande évoque les jardins, l’été, et le sud.

Rohstoff n°6

Schwertlilie

In Italien wächst die Dalmatinische Schwertlilie mit ihrem sanften, pudrigen Duft in schroffen, steinigen, Hochgebirgen mit nur wenigen Sonnenstunden, sodass keine mechanische Befruchtung möglich ist. Die Gewinnung dauert sechs Jahre: ein dreijähriger Anbau und weitere drei Jahre zum Austrocknen. Dieser sehr lange Vorgang rechtfertigt den Preis: Die Dalmatinische Schwertlilie ist eine der teuersten und edelsten Rohmaterialien, die in der Parfumherstellung Verwendung finden.

Rohstoff n°7

Nelke

La fleur d’œillet donne une huile essentielle très peu utilisée en parfumerie, car elle est olfactivement décevante. L'odeur recherchée est celle de l'œillet mignardise, c'est donc un accord qui est utilisé en parfumerie entre une rose et un mélange d'épices, l'épice dominante étant celle du clou de girofle.

Rohstoff n°8

Vetivergras

Diese krautige, bis zu zwei Meter hohe Pflanze sieht aus wie hohe Grasstängel. Ihre Wurzel wächst vertikal bis zu drei Meter tief. Je länger die Wurzeln in der Erde verbleiben, umso besser wird die Qualität des Vetiveröls (nach etwa zwei bis drei Jahren). Das Verivergras aus Haiti ist sehr frisch und lebhaft und weist gleichzeitig eine leicht rauchige, warme Facette auf.

Rohstoff n°9

Bergamotte

La bergamote est un agrume qui ressemble à petite orange à la chair verdâtre et à la peau jaune lorsqu'elle est mûre. Elle est aujourd'hui principalement cultivée en Italie. Fraîche, vive, pétillante, zestée, fruitée, amère, la bergamote a aussi la particularité d'avoir une note florale et un peu lavandée.

Inspiration

Bei der Kreation von Florentina habe ich mich von der Farbe Blau leiten lassen, einem Symbol von Sanftmut und Zärtlichkeit.

Mit Florentina wollte ich einen anziehenden, zärtlichen Duft kreieren, der auch sanft an den Duft von Körperpuder aus meiner Kindheit erinnert.

Smeraldo

Ich wollte ein Parfum erschaffen, das sowohl so entgiftend und reinigend ist wie die Morgenluft und gleichzeitig den Zusammenprall zweier Welten widerspiegelt: den belebenden Aspekt der pflanzlichen Frische und die Milde des Moschus.

Rose
Rose
Aubepine
Weißdorn
Poire
Birne
Vetiver
Vetivergras
Haiti
Angelique
Engelwurz
France
Citron vert
Limette
Lentisque
Mastixstrauch
Maroc
Cedre feuille
Weiße Zeder
Yuzu
Yuzu

Rohstoff n°1

Rose

En parfumerie, deux variétés botaniques de la rose peuvent être utilisées : la rose Centifolia et la Rose Damascena. On trouve la rose Centifolia à Grasse en France et la rose Damascena au Maroc, en Bulgarie et en Turquie. Olfactivement, la rose Centifolia est plus miellée et Orientale que la rose Damascena qui est légèrement plus fraîche, fruitée et plus nerveuse.

Rohstoff n°2

Weißdorn

Rohstoff n°3

Birne

La poire est avec la pomme l'une des matières premières fruitées qui existent 'naturelles', les autres fruits ne donnent pas leur parfum, et doivent donc être reproduites en synthèse. Son parfum est frais, gorgé d'eau, délicat, fruité sans être sucré.

Rohstoff n°4

Vetivergras

Diese krautige, bis zu zwei Meter hohe Pflanze sieht aus wie hohe Grasstängel. Ihre Wurzel wächst vertikal bis zu drei Meter tief. Je länger die Wurzeln in der Erde verbleiben, umso besser wird die Qualität des Vetiveröls (nach etwa zwei bis drei Jahren). Das Verivergras aus Haiti ist sehr frisch und lebhaft und weist gleichzeitig eine leicht rauchige, warme Facette auf.

Rohstoff n°5

Engelwurz

Der Engelwurz ist eine Pflanze mit dicken, hohlen, gerillten Stielen, der in Europa und Nordasien heimisch ist. Durch die Destillation mit Wasserdampf können zwei verschiedene Teile des Engelwurz verwertet werden, die jeweils unterschiedliche Geruchseigenschaften aufweisen: Samen und Wurzel. Für Smeraldo kommt das durch Wasserdampfdestillation gewonnene essenzielle Öl aus der Wurzel zum Einsatz: sein Duft ist sehr grün, roh, aromatisch und erinnert schwach an Aldehyd (was Bilder wie Dampf und heißes Eisen hervorruft).

Rohstoff n°6

Limette

Appelée également « lime », elle est le fruit du limettier. Les principaux producteurs sont le Mexique, le Brésil, le Pérou et Haïti. Les citrons verts sont de petits fruits, dont la peau et la chair sont vertes, de forme ovale ou ronde. Leur parfum est vert, très coca-cola, avec une odeur un peu bonbon, acidulée, fraiche, et tonique.

Rohstoff n°7

Mastixstrauch

Dieser Strauch wächst in der Macchia im Mittelmeerraum, vor allem in Marokko und in Korsika. Der Mastixstrauch ist ein ein bis drei Meter hoher Busch mit braun-rötlicher Rinde. Die Blätter haben eine längliche Form und aus den grünen Blüten wachsen kleine Früchte, die mal rot, mal schwarz erscheinen. Die Essenz des Mastixstrauchs ist sehr aromatisch und enthüllt einen frischen, sehr grünen, hölzernen und leicht würzigen Duft.

Rohstoff n°8

Weiße Zeder

L’huile essentielle de cèdre feuille provient des feuilles et rameaux du thuya occidental, aussi appelé Cèdre Blanc ou Arbre de Vie. Son utilisation en parfumerie permet de donner du montant et du fusant aux facettes aromatiques-herbacées et boisées.

Rohstoff n°9

Yuzu

Le yuzu est un agrume japonais très luxueux et raffiné, qui donne très peu de jus. Il est souvent présent dans la nourriture au japon : sushis, boissons… Sa production est très limitée ! Il est rare de l'avoir de façon naturelle dans un parfum. Son parfum est très facetté, très mandarine, mais on peut sentir un peu le citron, l'orange, et le pamplemousse.

Inspiration

Smeraldo, das italienische Wort für „smaragdfarben“, weist einen spontanen Charakter auf. Wenn Smeraldo eine Farbe wäre, wäre es Grün.

Ich wollte ein Parfum erschaffen, das sowohl so entgiftend und reinigend ist wie die Morgenluft und gleichzeitig den Zusammenprall zweier Welten widerspiegelt: den belebenden Aspekt der pflanzlichen Frische und die Milde des Moschus.

Lilylang

Dieser Duft entstand aus Erinnerungen an Urlaubstage in La Réunion, wo ich die Ylang-Ylang-Blüte, das Bildnis einer sonnigen Blüte, entdeckt habe. Ich wollte den Duft von Sand auf sonnengewärmter Haut rekreieren.

Muscs blancs
Moschus
Baies roses
Rosa Pfefferbeere
Reunion
Bergamote
Bergamotte
Citron vert
Limette
Tubereuse
Tuberose
Jasmin
Jasmin
Egypte
Mandarine
Mandarine
Ylang ylang
Ylang-Ylang
Madagascar
Limette
Limone

Rohstoff n°1

Moschus

Ces nouveaux muscs que l'on appelle les muscs blancs ou notes musquées ont ouvert la voie à un nouveau style de composition en parfumerie. Elles apportent du confort, de la ténacité mais surtout sont très enveloppantes et régressives, elles font souvent penser à l'odeur de la peau de bébé.

Rohstoff n°2

Rosa Pfefferbeere

Man nennt sie auch Gewürzbeere: Diese Essenz verleiht dem Parfum eine lebendige Frische und das Prickeln von Zitrusfrüchten, leicht grün, sanft und pfefferig. Der Pfefferbaum kommt ursprünglich aus Peru und wächst in La Réunion und Mauritius. Die strahlend roten Beeren wachsen in Traubenform und werden ausschließlich von Hand geerntet.

Rohstoff n°3

Bergamotte

La bergamote est un agrume qui ressemble à petite orange à la chair verdâtre et à la peau jaune lorsqu'elle est mûre. Elle est aujourd'hui principalement cultivée en Italie. Fraîche, vive, pétillante, zestée, fruitée, amère, la bergamote a aussi la particularité d'avoir une note florale et un peu lavandée.

Rohstoff n°4

Limette

Appelée également « lime », elle est le fruit du limettier. Les principaux producteurs sont le Mexique, le Brésil, le Pérou et Haïti. Les citrons verts sont de petits fruits, dont la peau et la chair sont vertes, de forme ovale ou ronde. Leur parfum est vert, très coca-cola, avec une odeur un peu bonbon, acidulée, fraiche, et tonique.

Rohstoff n°5

Tuberose

En Inde, elle est récoltée tous les matins du mois de mai à décembre. En « hindi » la tubéreuse est surnommée « parfum de nuit » C’est une fleur généreuse, extravertie, entre nectar et parfum vénéneux. Elle est dominatrice, voluptueuse, fruitée, narcotique, suave, animale, elle rappelle le chocolat blanc, avec des accents de noix de coco, et d’épices.

Rohstoff n°6

Jasmin

Es gibt zwei Varianten von Jasmin: den Jasminum Grandiflorum und den Arabischen Jasmin (jasminum sambac). In dieser Komposition kommt der Jasminum Grandiflorum zum Einsatz, aufgrund seiner opulenten, sinnlichen, narkotischen und cremigen Wirkung. Er kommt aus Ägypten und sein Name stammt vom persischen Wort Yasmin ab, was so viel wie duftende Blüte bedeutet. Der intensive Duft dieser kleinen weißen Blüte, die bei Sonnenaufgang von Hand geerntet wird, erfüllte bereits die Gärten zahlreicher Eroberer und Sultane mit ihrem Duft.

Rohstoff n°7

Mandarine

La mandarine est native de Chine, on la trouve dans le bassin méditerranéen (Espagne et Italie). Frais, doux, vif, pétillant, acidulé, un peu sucré, joyeux, c’est certainement l'agrume le plus solaire et radiant de tous.

Rohstoff n°8

Ylang-Ylang

Der Name Ylang Ylang kommt aus dem Malaysischen und bedeutet Blume der Blumen. Sein Duft, der einen sehr sonnigen Charakter aufweist, ist exotisch und cremig. Die Blüten dieses tropischen Baumes wachsen nach zwei Jahren. Sie erscheinen zunächst grün und werden gelb, wenn sie reifen. Um 100 g ätherisches Öl zu gewinnen, sind fünf Kilogramm frischer Blumen (die durchschnittliche Jahresausbeute eines Baums) erforderlich, die nach der Ernte langsam destilliert werden (12 bis 20 Stunden lang).

Rohstoff n°9

Limone

Appelée également « lime », elle est le fruit du limettier. Les principaux producteurs sont le Mexique, le Brésil, le Pérou et Haïti. Les citrons verts sont de petits fruits, dont la peau et la chair sont vertes, de forme ovale ou ronde. Leur parfum est vert, très coca-cola, avec une odeur un peu bonbon, acidulée, fraiche, et tonique.

Inspiration

Lilylang weist einen strahlenden Charakter auf, der seine behagliche Moschusnote nicht versteckt und auf der Haut erblüht. Wenn Lilylang eine Farbe wäre, wäre es Gelb.

Dieser Duft entstand aus Erinnerungen an Urlaubstage in La Réunion, wo ich die Ylang-Ylang-Blüte, das Bildnis einer sonnigen Blüte, entdeckt habe. Ich wollte den Duft von Sand auf sonnengewärmter Haut rekreieren.

Helicriss

Wenn Helicriss eine Farbe wäre, wäre es Grau. Dieses Parfum entstand aus meinen Erinnerungen an warme Urlaubstage in Korsika und erweckt den sehr spezifischen Duft der Macchia zum Leben, der gleichzeitig warm und herzlich ist.

Bergamote
Bergamotte
Cannelle
Zimt
Pamplemousse
Grapefruit
Citron
Zitrone
Feve tonka
Tonkabohne
Romarin
Rosmarin
Immortelle
Strohblume
Espagne
Encens resinoide
Weihrauchharz
Somalie
Patchouli
Patschuli
Indonesie

Rohstoff n°1

Bergamotte

La bergamote est un agrume qui ressemble à petite orange à la chair verdâtre et à la peau jaune lorsqu'elle est mûre. Elle est aujourd'hui principalement cultivée en Italie. Fraîche, vive, pétillante, zestée, fruitée, amère, la bergamote a aussi la particularité d'avoir une note florale et un peu lavandée.

Rohstoff n°2

Zimt

Le cannelier de Sri-Lanka est la variété la plus appréciée en raison de son côté doux et sucré. La cannelle donne une note épicée, chaude, balsamique, boisée, sucrée/vanillée, puissante, proche du clou de girofle, vive, sensuelle, piquante/poivrée, douce et poudrée. Elle évoque le thé épicé de Noël !

Rohstoff n°3

Grapefruit

Le pamplemousse est originaire de Floride et du Brésil. L’huile essentielle extraite de son écorce a une odeur hespéridée, verte, amère et soufrée. Elle s'utilise entre autres avec les tonalités hespéridées auxquelles elle confère une fraîcheur piquante.

Rohstoff n°4

Zitrone

Rohstoff n°5

Tonkabohne

L’absolue Fève Tonka est obtenue par extraction de la graine d’un arbre qui pousse au Brésil. Elle est composée en grande partie de coumarine, dont on retrouve la note poudrée, amandée, et foin. Mais l’absolue est plus complexe, tabac, grillée, animale, avec un aspect gousse de vanille et cigare.

Rohstoff n°6

Rosmarin

Natif de la Méditerranée, le romarin est cultivé en France, Espagne, Maroc et Italie. Il est très facile à identifier, ses petites feuilles pointues, très utilisées en cuisine, sentent le camphre et possèdent une note lavandée, qui peut aussi évoquer l’encens. La fleur de romarin est aromatique, fraiche, herbacée, camphrée, un peu animale, et amère.

Rohstoff n°7

Strohblume

Dieser Strauch mit weißlichen Zweigen wächst in der Macchia auf den trockenen Böden Korsikas und Spaniens. Die goldgelben Blütenköpfchen blühen im Sommer auf. Die Strohblume, deren lateinischer Name „Helichrysum“ für „goldene Sonne“ steht, ist für seinen warmen, sonnigen und würzigen Duft mit leichter Kaffeenote berühmt. Sie findet als getrocknete Blüte, die einem Raum lange einen zarten Duft verleiht, Verwendung, weshalb sie im französischsprachigen Raum “Immortelle“ – unsterblich – getauft wurde.

Rohstoff n°8

Weihrauchharz

Weihrauchbäume, die in Jemen und Somalien wild wachsen, können bis zu sechs Meter hoch werden und siedeln sich in kalksteinhaltigen, bergigen Gebieten in zwischen 1000 und 1800 Metern Höhe an. Nur der männliche Baum kann Harz produzieren. Das beste Harz erhält man, indem man im Sommer einen Schnitt in den Baum macht und es im Oktober erntet. Daraufhin wird das Harz mit Lösungsmitteln behandelt, wodurch das Resinoid gewonnen wird.

Rohstoff n°9

Patschuli

Diese große, Pflanze aus Südostasien erinnert mit ihren grünen Blättern an Minze und wächst in tropischen Gebieten. Ein frisch gepflücktes Blatt hat keinen Geruch. Dieser entsteht erst, wenn das Blatt getrocknet wird. Die Pflanze wurde in England zum ersten Mal Anfang des 19. Jahrhunderts mit ihrem heutigen Namen aus der tamilischen Sprache erwähnt, der sich aus den Begriffen „patch“ (grün) und „ilai“ (Blatt) zusammensetzt. Das Blatt versprüht einen hölzernen, tiefgreifenden, mysteriösen und exotischen Duft.

Inspiration

Helicriss, ein Held, dessen Name am botanischen Namen der Strohblume, Helichrysum, angelehnt ist, hat eine sehr rassige Seite und strotzt vor Kraft und Charisma.

Wenn Helicriss eine Farbe wäre, wäre es Grau. Dieses Parfum entstand aus meinen Erinnerungen an warme Urlaubstage in Korsika und erweckt den sehr spezifischen Duft der Macchia zum Leben, der gleichzeitig warm und herzlich ist.

Reiseführer

Hinter
den Kulissen

Blog und Facebook